FAQ

Kann man die Produkte auch besichtigen, bzw. gibt es Ladengeschäfte?

Sind auch Sonderanfertigungen möglich?

Was geschieht mit den Einnahmen?

Werden die Gefangenen am Verkaufserlös beteiligt?

Was verdient ein Gefangener?

Was kostet für den Steuerzahler ein Gefangener?

Was machen die Gefangenen mit ihrem Lohn während der Haft?

Sehen die Gefangenen einen Sinn im Onlineshop?

Wie erfolgt die Preisgestaltung?

Erwerben die Gefangenen mit ihrer Arbeit auch Rentenansprüche für Ihre Altersversorgung?

 

Kann man die Produkte auch besichtigen, bzw. gibt es Ladengeschäfte?

Ladengeschäfte für unser Onlineshop-Sortiment betreiben wir leider (noch) nicht. Jedoch verfügen die Justizvollzugsanstalten in Aichach, Bayreuth, Bernau, Kaisheim, Landsberg a. Lech und Würzburg über Verkaufsstellen für ihre eigenen anstaltsspezifischen Produkte. Wenn Sie an einem Besuch dieser Verkaufsstellen interessiert sind, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an unseren Kundenservice.

Sind auch Sonderanfertigungen möglich?

Grundsätzlich können leider über den Shop keine Sonderanfertigungen (z.B. bezüglich anderer Maße, Farben oder Materialen) ausgeliefert werden. Gegebenenfalls ist es den jeweils zuständigen Justizvollzugsanstalten jedoch möglich, auf individuelle Wünsche einzugehen. Bitte kontaktieren Sie uns über unseren Kundenservice.

Was geschieht mit den Einnahmen?

Die Einnahmen aus dem Shop fließen in die Staatskasse. Die Einnahmen entlasten damit den Steuerzahler. Die Kosten für den Justizvollzug liegen in Bayern bei über 400 Mio. EUR im Jahr.

Werden die Gefangenen am Verkaufserlös beteiligt?

Die Waren, die im Onlineshop angeboten werden, wurden von Gefangenen produziert. Hierfür erhalten sie ein Arbeitsentgelt. Die Einnahmen des Onlineshops fließen in die Staatskasse und entlasten damit den Steuerzahler.

Was verdient ein Gefangener?

Die Entlohnung der Gefangenenarbeitskräfte orientiert sich an einem Satz in Höhe von 9 Prozent des durchschnittlichen Einkommens aller Versicherten in der gesetzlichen Rentenversicherung. Sicherungsverwahrte erhalten 16 Prozent des Durchschnittsentgelts eines Arbeitnehmers. Wenn die individuelle Arbeitsleistung dies rechtfertigt, können Gefangene eine Leistungszulage von bis zu 30 Prozent erhalten. Daneben erhalten Gefangene bei kontinuierlicher Arbeitsleistung zusätzlich Freistellungstage, die auch zur Vorverlegung des Entlassungszeitpunkts angespart werden können.

Was kostet für den Steuerzahler ein Gefangener?

Die Kosten für den Justizvollzug liegen in Bayern bei über 400 Mio. EUR im Jahr. Heruntergerechnet auf einen Gefangenen sind das ca. 110,00 EUR Haftkosten pro Tag.

Was machen die Gefangenen mit ihrem Lohn während der Haft?

Gefangene werden vollständig von der Justizvollzugsanstalt versorgt. Das Arbeitsentgelt steht ihnen insbesondere zum Einkauf von Genussmitteln (z.B. Kaffee, Süßigkeiten), von Mitteln zur Körperpflege oder beispielsweise zum Kauf von Büchern zur Verfügung. Einen Teil des Arbeitsentgelts legt die Justizvollzugsanstalt für die Gefangenen für die erste Zeit nach ihrer Entlassung zurück. Gefangene können mit ihrem Einkommen auch ihre Familien unterstützen oder Schulden begleichen.

Sehen die Gefangenen einen Sinn im Onlineshop?

Durch die Herstellung der Produkte für den Onlineshop schaffen wir in den Anstalten anspruchsvolle und damit äußerst sinnvolle Arbeitsplätze.

Diese Arbeitsplätze sind bei vielen Gefangenen schon deshalb begehrt, weil sie den Tagesablauf strukturieren und als sinnvolle Beschäftigung wahrgenommen werden. In vielen an der Herstellung der Produkte beteiligten Anstaltsbetrieben werden in Zusammenarbeit mit den Handels- und Handwerkskammern zudem zertifizierte Qualifikationen bis hin zu zahlreichen Berufsabschlüssen vermittelt, die den Gefangenen nach der Entlassung neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnen. Die Beschäftigung der Gefangenen schon während der Haft erhöht ihre Chancen auf ein Leben ohne neue Straftaten nach der Haftentlassung und dient damit unmittelbar dem Schutz der Bevölkerung.

Immer wieder erhalten Anstaltsleiter oder in Anstaltsbetrieben tätige Meister von ehemaligen Gefangenen Briefe, in denen diese sich für die engagierte Unterstützung beim Erwerb eines Abschlusses bedanken, den sie nach eigener Einschätzung auf anderem Wege nicht mehr erreicht hätten.

Wie erfolgt die Preisgestaltung?

Die Produkte unseres Onlineshops sind nicht mit Massenware zu vergleichen - sie sind überwiegend von Hand und damit aufwändig gefertigt. Viele der Gefangenen müssen ihr handwerkliches Geschick erst entdecken und benötigen zumindest am Anfang etwas mehr Zeit und Betreuung. Zudem erschweren die hohe Fluktuation sowie Fehlzeiten der Gefangenen aufgrund therapeutischer oder vollzuglicher Maßnahmen die kontinuierliche Produktion der Waren. Die Preisbildung in den Arbeitsbetrieben der Justizvollzugsanstalten ist an die Preisbildung vergleichbarer Betriebe außerhalb der Justizvollzugsanstalten angelehnt. Bei der Kalkulation der Absatzpreise müssen sämtliche Kosten (Arbeitsentgelt, Personalkosten der anleitenden Bediensteten, Gebäude, Maschinen, Material, Lagerhaltung, Versand usw.) berücksichtigt werden. - Der Stundenlohn, den die Gefangenen erhalten, ist dabei nur einer von mehreren Kostenfaktoren.

Erwerben die Gefangenen mit ihrer Arbeit auch Rentenansprüche für Ihre Altersversorgung?

Bisher hat der Bundesgesetzgeber die Einbeziehung der Gefangenen in die gesetzliche Rentenversicherung nicht umgesetzt. Der Freistaat Bayern zahlt jedoch für jeden arbeitenden Gefangenen Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Unabhängig von der Art der Arbeit und der Höhe des Arbeitsentgelts werden bei der Bemessung des Betrags 90 Prozent des durchschnittlichen Einkommens aller Versicherten in der gesetzlichen Rentenversicherung zugrunde gelegt. Vom Arbeitsentgelt der Gefangenen wird ein Beitragsanteil einbehalten.

Zuletzt angesehen